Leitung:
Dr. Dipl.-Psych. Bianca Senf

Eine Krebserkrankung verändert das Leben vollständig! Betroffene und Angehörige befinden sich zeitweise in einem seelischen und sozialen Ausnahmezustand.

Zur Behandlung der Krebserkrankung ist neben der hochqualifizierten medizinischen Diagnostik und Therapie eine zeitnahe, auf die ganz persönlichen Bedürfnisse und Fragen ausgerichtete, psychoonkologische Beratung und Begleitung erforderlich. Diese Unterstützung bereitet den Weg zur Verarbeitung der Erkrankung - und zur Rückkehr ins aktive Leben.

Die wichtigsten Aufgaben der Psychoonkologie sind die unterstützende Beratung und Betreuung an Krebs erkrankter Patienten und deren Angehöriger während des stationären Aufenthaltes.

Zusätzlich werden Informationsveranstaltungen, Gesprächstraining und Supervision für ärztliche und pflegerische Mitarbeiter an sowie die Unterstützung von Selbsthilfegruppen angeboten.

Das sind wir:
Unser Team besteht aus psychoonkologisch qualifizierten Medizinern, Psychologen, Pflegenden und Sozialpädagogen.

Unsere Angebote für Sie

  • Information, Beratung und Unterstützung
  • Hilfestellung bei der Krankheitsverarbeitung
  • Vermittlung zu regionalen Netzwerken wie Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Sportverbänden etc.
  • Gespräche mit Betroffenen, Paaren und Familien
  • Gruppenarbeit in Entspannungsgruppen und Gesprächsgruppen
  • Kreativangebote (begleitetes Malen)
  • Kosmetikseminare für Patienten in Therapie

Diese Ziele wollen wir mit Ihnen erreichen

Wir möchten Ihnen helfen, mit Ihrer Krankheit und den damit verbundenen Unsicherheiten umzugehen und Sie in Ihrer veränderten Lebenssituation stärken.

Auf diesen Internetseiten finden Sie Informationen z.B. zu Einzel- und Gruppenangeboten, Patientenveranstaltungen und den Teammitarbeitern/Innen.


Weiterführende Informationen zur Psychoonkologie am UCT

Erstellt von: S. Ohm, erstellt am: 20.08.2008, zuletzt geändert: 13.10.2014