» Home » Forschung

Forschung im UCT


Eine der wichtigsten Aufgaben des UCT ist die Koordination von Forschungsanstrengungen in der Tumormedizin in Frankfurt. Mit laborexperimentellen und klinisch-wissenschaftlichen Methoden sind am UCT viele Arbeitsgruppen damit beschäftigt, neue Erkenntnisse über Tumorerkrankungen zu gewinnen, daraus neue Ideen zu ihrer Therapie zu entwickeln und sie für unsere Patienten nutzbar zu machen. In der laborexperimentellen Forschung interessieren uns insbesondere Mechanismen, wie falsch programmierte Tumorzellen ihre Umgebung manipulieren, damit sie bösartig wachsen können. Wissenschaftler am UCT versuchen auch Strategien zu entwickeln, um in diese Kommunikationsvorgänge einzugreifen. Dabei setzen die Wissenschaftler nicht nur auf chemische Substanzen, die man zu klassischen Medikamenten weiterentwickeln kann, sondern auch auf biologische Therapeutika wie körpereigene Botenstoffe, zellbasierte Therapieformen und auch auf die Gentherapie.
In der klinischen Forschung prägen Frankfurter Wissenschaftler seit Jahrzehnten international die Behandlung von Leukämien, Lymphomen und von Mammakarzinomen und haben wichtige Beiträge zu vielen anderen Tumorerkrankungen geleistet. In den letzten Jahren haben die Einrichtungen, die sich nun zum UCT zusammengeschlossen haben eine Vielzahl von neuen wichtigen Arbeitsgruppen rund um das Thema Krebs nach Frankfurt geholt.

Sie sind herzlich willkommen, sich hier über die laborexperimentellen und klinisch-wissenschaftlichen Aktivitäten am UCT zu informieren.

BioBank
Zusammenschluss der Biomaterialbanken im Universitätsklinikum Frankfurt

Alle klinischen Aktivitäten werden vom CTCN koordiniert.
Im UCT-Studienregister finden Sie alle aktuellen Klinischen Studien, die zur Zeit am Universitätsklinikum durchgeführt werden.

Erstellt von: S. Ohm, erstellt am: 20.08.2008, zuletzt geändert: 23.05.2014