Beteiligte Einrichtungen

Bei der Antragsstellung für das Mildred-Scheel-Nachwuchszentrum Frankfurt waren folgende Einrichtungen federführend beteiligt:

Fachbereich Medizin der Goethe-Universität Frankfurt
Prof. Dr. J. Pfeilschifter

Institut für Experimentelle Tumorforschung in der Pädiatrie
Prof. Dr. S. Fulda

Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) Frankfurt
Prof. Dr. C. Brandts

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Prof. Dr. Thomas Klingebiel, Prof. Dr. P. Bader, Prof. Dr. E. Ullrich

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Prof. Dr. W. Bechstein

Institut für Biochemie I
Prof. Dr. B. Brüne

Institut für Biochemie II
Prof. Dr. I. Dikic

Medizinisch Klinik II, Hämatologie/Onkologie
Prof. Dr. Hubert Serve, Dr. Nicola Gökbuget

Institut für Tumorbiologie und experimentelle Therapie
(Georg-Speyer-Haus)

Prof. Dr. F. Greten, Prof. Dr. Daniela Krause

Institut für Pharmazeutische Chemie
Prof. Dr. S. Knapp

Neurologisches Institut (Edinger Institut)
Prof. Dr. K. H. Plate

Klinik für Strahlentherapie
Prof. Dr. C. Rödel

Institut für Neuroonkologie
Prof. Dr. J. Steinbach

Dr. Senckenbergisches Institut für Pathologie
Prof. Dr. P. Wild

Medizinische Klinik I, Gastroenterologie
Prof. Dr. S. Zeuzem

Das Mildred-Scheel-Nachwuchszentrum Frankfurt wird von der Deutschen Krebshilfe e.V. gefördert.