Coronavirus: Wichtige Hinweise

Hinweise für Krebspatienten und Angehörige

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

mit Hinblick auf die aktuelle Corona-Pandemie möchten wir Ihnen einige Hinweise und Informationen speziell für Krebspatientinnen und Krebspatienten in Behandlung im UCT Frankfurt geben:

Viele an Krebs Erkrankte haben ein geschwächtes Immunsystem, bedingt durch die Erkrankung oder durch bestimmte therapeutische Maßnahmen. Wir bitten daher alle Patientinnen und Patienten sowie deren Begleitpersonen, zum Schutz vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 die entsprechenden Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen besonders sorgfältig zu beachten:

Hygienehinweise:

Bitte achten Sie jederzeit auf eine gute Händehygiene sowie die „Husten- und Nies-Etikette“ (in die Armbeuge husten oder niesen, und eventuell benutzte Einmaltaschentücher umgehend entsorgen). Darüber hinaus möchten wir Sie bitten, einen entsprechenden Sicherheitsabstand von mind. 1,50 Meter zu anderen Personen einzuhalten, um eine mögliche Übertragung des Virus zu erschweren. Allgemeine Verhaltensempfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hier zusammengestellt.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Sie aus diesem Grund auch nur mit einem freundlichen Lächeln begrüßen, und Ihnen nicht die Hand geben.

Besuchszeiten:

Die Besuchszeiten am Universitätsklinikum Frankfurt sind bis auf Weiteres ausgesetzt. Ausgenommen von dieser Regelung sind als Begleitpersonen definierte Angehörige auf den Stationen der Kinderheilkunde und der Palliativstation. Der Zugang ist nur über den Haupteingang der jeweiligen Gebäude möglich, Seiteneingänge sind geschlossen.

Im Krankenhaus Nordwest sind Besuche derzeit ebenfalls ausgesetzt. Ausgenommen von dieser Regelung sind Angehörige von Patienten, die aufgrund ihres Gesundheitszustandes (z. B. palliative Situation) besucht werden müssen. Der Zugang ist nur noch über den Haupteingang möglich.

Krebstherapie:

Das Risiko, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren, ist von den individuellen Lebensumständen und persönlichen Kontakten eines Patienten abhängig. Die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und medizinische Onkologie (DGHO) empfiehlt Patienten, eine geplante Krebstherapie nicht zu verschieben: Bei den meisten akut an Krebs erkrankten Patienten steht der Nutzen einer sinnvollen und geplanten Krebstherapie über dem Risiko einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus. Patienten mit chronischer und gut beherrschter Krebskrankheit sollten gemeinsam mit ihren behandelnden Ärzten individuell entscheiden, ob die Therapie verschoben werden kann.

Die Diagnostik und Behandlung von Krebserkrankungen wird im UCT unverändert fortgeführt, sofern sie nicht problemlos verschoben werden kann (wie z. B. jährliche Nachsorgetermine). Ihre Termine, z.B. zu einer Operation, Strahlentherapie oder zur ambulanten Chemotherapie in der UCT Tagesklinik, finden wie geplant statt. Bei Terminverschiebungen rufen wir Sie an.

Sollten Sie Krankheitszeichen von COVID-19 haben, setzen Sie sich bitte unbedingt vorher mit der für Sie zuständigen Klinik telefonisch oder per E-Mail in Verbindung! Wir beraten Sie dann individuell, was für Sie am Besten ist. 

Bei weiteren Fragen zu COVID-19 und Ihrer Krebsbehandlung im UCT wenden Sie sich gern an die UCT Patienten-Hotline unter 069 / 6301-87333 oder E-Mail: uct-covid19@kgu.de

Bei allgemeinen Fragen zum Coronavirus wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon des Landes Hessen, Tel. 0800 / 5554666, erreichbar täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr.

Unterstützende Angebote:

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Kurse der Sport- und Bewegungstherapie und der Kunsttherapie momentan ausgesetzt sind. Wo notwendig, bieten wir unterstützende Angebote weiter vor Ort persönlich an.
Um die Gefahr einer Ansteckung zu reduzieren, bieten wir zahlreiche unterstützende Angebote nun telefonisch oder per Videoübertragung an. Rufen Sie uns an!

Psychoonkologie:
Universitätsklinikum Frankfurt: Tel. 069 / 6301-83787
Krankenhaus Nordwest: Tel. 069 / 7601-4723

Sozialdienst:
Universitätsklinikum Frankfurt: Tel. 069 / 6301-80606
Krankenhaus Nordwest: Tel. 069 / 7601-3218

Sport- und Bewegungstherapie:
Universitätsklinikum Frankfurt: Tel. 069 / 6301-87341
Krankenhaus Nordwest: Tel. 069 / 7601-4522

Kontakt zu weiteren Unterstützenden Angeboten

UCT Patienteninformationsreihe:

Bis auf Weiteres finden keine UCT Patientenveranstaltungen statt. Aktuelle Hinweise erhalten Sie zu gegebener Zeit unter www.uct-frankfurt.de/patienteninforeihe.

Weiterführende Informationen:

Weiterführende Informationen finden Sie auf www.uct-frankfurt.de/corona sowie auf den folgenden Seiten:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA): 

Krebsinformationsdienst (KID) am DKFZ:

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und medizinische Onkologie (DGHO):

Robert Koch-Institut (RKI):

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM):

Stand: 1. April 2020

Pressekontakt

Felicitas Cremer
UCT Frankfurt
Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Frank­furt
Theo­dor-Stern-Kai 7
60590 Frank­furt
Tel. 069 6301 87335
Fax 069 6301 6101