Schirm­herr Staats­mi­nis­ter Bod­den­berg wür­digt En­ga­ge­ment der Be­tei­lig­ten

Das zwei­te Be­ne­fiz­kon­zert der Horst-Wes­ten­ber­ger-Stif­tung war ei­ne Stern­stun­de der Hilfs­be­reit­schaft. 9.055,56 Eu­ro konn­te die Stif­tung, die so­wohl die Krebs­for­schung als auch ei­ne ver­bes­ser­te Ver­sor­gung von Krebs­pa­ti­en­ten am Uni­kli­ni­kum Frank­furt un­ter­stützt, in Emp­fang neh­men. Die Scheck­über­ga­be er­folg­te durch Hel­mut Gol­ke, Ma­na­ger der Rock­band „The Li­ckin’ Boyz“.

Das Rock­kon­zert fand am 16. März im Frank­fur­ter Mu­sik­lo­kal Süd­bahn­hof statt. Es war Hes­sens Staats­mi­nis­ter Mi­cha­el Bod­den­berg, der als Schirm­herr das bis auf die letz­te Kar­te aus­ver­kauf­te Kon­zert er­öff­ne­te. Die Band be­geis­ter­te das Pu­bli­kum mit Rock­klas­si­kern von den Rol­ling Sto­nes, AC/DC, Bryan Adams und U2. Über zwei Stun­den dau­er­te die Büh­nen­show der acht Ama­teur­mu­si­ker, von de­nen sechs selbst Me­di­zi­ner sind. Ab­ge­run­det wur­de die Ver­an­stal­tung durch ei­nen mu­si­ka­li­schen Showact von Kli­nik­di­rek­to­ren, die in der Krebs­for­schung tä­tig sind.

Pro­fes­sor Hu­bert Ser­ve, 1. Stif­tungs­vor­sit­zen­der und Di­rek­tor der Me­di­zi­ni­schen Kli­nik II, dank­te al­len Be­tei­lig­ten: „Wir ha­ben es zu­sam­men mit dem groß­ar­ti­gen En­ga­ge­ment die­ser wun­der­ba­ren Band ge­schafft, dem Wunsch der bes­se­ren Ver­sor­gung un­se­rer Krebs­pa­ti­en­ten wie­der ein Stück nä­her zu kom­men. Der Er­folg des Kon­zerts zeigt uns, dass wir auf ei­nem gu­ten Weg sind. Die Gel­der wer­den un­se­ren Krebs­pa­ti­en­ten von heu­te und von Mor­gen zu­gu­te kom­men.“ Be­son­de­rer Dank ge­bührt auch Tho­mas Schle­gel vom Jazz­fo­rum Frank­furt und Be­trei­ber des Mu­sik­lo­kals Süd­bahn­hof, des­sen Or­ga­ni­sa­ti­on das Kon­zert erst mög­lich ge­macht hat.

Heu­te er­folg­te im Bei­sein von Staats­mi­nis­ter Bod­den­berg die Scheck­über­ga­be. „Die Horst-Wes­ten­ber­ger-Stif­tung lebt vom un­er­müd­li­chen En­ga­ge­ment der Ide­en­ge­ber, Hel­fer und Spen­der. Die Ver­bin­dung von Rock­mu­sik und Krebs­for­schung ist ein gu­ter Weg, auch jun­ge Men­schen für die viel­fäl­ti­gen Ur­sa­chen die­se Krank­heit zu sen­si­bi­li­sie­ren und gleich­zei­tig die Ar­beit der Stif­tung ken­nen­zu­ler­nen“, so der Mi­nis­ter.

Für wei­te­re In­for­ma­tio­nen:
Hel­mut Gol­ke
„The Li­ckin’ Boyz“
Fon (0 177) 470 43 70
E-Mail helmutgolke@undefinedgmx.undefinedde
In­ter­net www.groovingdoctors.net

San­dra Ohm
Uni­ver­si­tä­res Cen­trum für Tu­mor­er­kran­kun­gen
Kli­ni­kum der J.W. Goe­the-Uni­ver­si­tät Frank­furt am Main
Fon (0 69) 63 01 - 8 73 35
Fax (0 69) 63 01 - 39 68
E-Mail sandra.undefinedohm@undefinedkgu.undefinedde

Ri­car­da Wes­sin­g­ha­ge
Pres­se- und Öf­f­ent­lich­keits­ar­beit
Kli­ni­kum der J.W. Goe­the-Uni­ver­si­tät Frank­furt am Main
Fon (0 69) 63 01 – 77 64
Fax (0 69) 63 01 – 83 22 2
E-Mail ricarda.undefinedwessinghage@undefinedkgu.undefinedde
In­ter­net www.kgu.de

Pressekontakt

Sandra Ohm
UCT Frankfurt
Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Frank­furt
Theo­dor-Stern-Kai 7
60590 Frank­furt
Tel. 069 6301 87335
Fax 069 6301 3968