Zen­trum für Ra­dio­chir­ur­gie und Prä­zi­si­ons­strah­lung wird er­wei­tert und be­kommt hoch­mo­der­ne Me­di­zin­tech­nik für die Krebs­the­ra­pie.

Am 8. De­zem­ber wur­de um 12 Uhr auf dem Ge­län­de des Kli­ni­kums (Zen­trum Neu­ro­chir­ur­gie) der Grund­stein für den Er­wei­te­rungs­bau Cy­ber­Kni­fe ge­legt. Mit der Er­wei­te­rung ent­steht in Frank­furt ei­nes der mo­derns­ten Ra­dio­chir­ur­gie­zen­tren Deutsch­lands. Dort wer­den dann künf­tig so­wohl die Gamm­aK­ni­fe- als auch die Cy­ber­Kni­fe-Tech­nik für die Krebs­the­ra­pie ein­ge­setzt.

Die­se me­di­zi­ni­schen High­tech­ge­rä­te er­mög­li­chen ei­ne ganz be­son­de­re am­bu­lan­te, schmerz­freie, kom­for­ta­ble und wei­test­ge­hend ge­fah­ren­freie Chir­ur­gie. An Stel­le des Skal­pells ar­bei­tet ein ro­bo­ter­ge­führ­ter Strahl. Mit gro­ßer Prä­zi­si­on zer­stört er das Tu­mor­ge­we­be im In­ne­ren des Men­schen. Das um­lie­gen­de ge­sun­de Ge­we­be wird mit dem Ein­satz der neu­en Me­di­zin­tech­nik nicht mehr ge­schä­digt. Bis­lang kön­nen im Frank­fur­ter Zen­trum für Ra­dio­chir­ur­gie und Prä­zi­si­ons­strah­lung nur Er­kran­kun­gen im Kopf be­han­delt wer­den. Mit Cy­ber­Kni­fe wird die Be­hand­lung auf den gan­zen Kör­per er­wei­tert.

Das Me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gungs­zen­trum in­ves­tiert ins­ge­samt rund 9 Mil­lio­nen Eu­ro in das Zen­trum. Die Grund­stein­le­gung wur­de mit zahl­rei­chen Gäs­ten ge­fei­ert. Die Be­deu­tung des Er­wei­te­rungs­baus für das Kli­ni­kum er­läu­ter­ten der Di­rek­tor der Kli­nik und Po­li­kli­nik für Neu­ro­chir­ur­gie Prof. Dr. Vol­ker Sei­fert und der Di­rek­tor der Kli­nik für Strah­len­the­ra­pie und On­ko­lo­gie Prof. Dr. Claus Rö­del. Die Lei­te­rin der Deut­schen BKK in Frank­furt, Bian­ka Min­ner, er­klär­te, wa­rum die Kran­ken­kas­se ent­schie­den hat, die Be­hand­lung ih­rer Pa­ti­en­ten durch Cy­ber­Kni­fe zu fi­nan­zie­ren. Man­fred Hahn von der Hy­po­Ver­eins­bank be­schrieb, wie sein In­sti­tut für die Fi­nan­zie­rung des Pro­jekts ge­won­nen wer­den konn­te. Zum Ab­schluss des of­fi­zi­el­len Pro­gramms durf­ten die Büh­nen­gäs­te ge­mein­sam den sym­bo­li­schen Grund­stein für den Er­wei­te­rungs­bau Cy­ber­Kni­fe le­gen. Im An­schluss konn­ten al­le Gäs­te auf das zu­kunfts­wei­sen­de Pro­jekt an­sto­ßen.

Pressekontakt

Felicitas Cremer
UCT Frankfurt
Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Frank­furt
Theo­dor-Stern-Kai 7
60590 Frank­furt
Tel. 069 6301 87335
Fax 069 6301 3968