Veranstaltungskalender

Das Veranstaltungsangebot des UCT Frankfurt

Moderne Ovarialkarzinom-Behandlung am Frankfurter Universitären Ovarialkarzinom-Zentrum

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen!

Das Ovarialkarzinom ist mit etwa 8000 Neuerkrankung pro Jahr in Deutschland eine häufige und relevante Tumorerkrankung. Die meist ausgedehnte operative Therapie erfordert ein hohes Maß an Erfahrung und chirurgischer Interdisziplinarität, die in der Regel nur in spezialisierten Zentren vorgehalten werden kann.

Die meist platin-basierte Chemotherapie ist außer in sehr frühen Krankheitsstadien fester Bestandteil des Behandlungsalgorithmus. Neue Substanzen wie Angiogeneseinhibitoren oder PARP-Inhibitoren sind mittlerweile etablierte zusätzliche systemische Therapieoptionen. Die molekulare Typisierung von Tumoren ist auch beim Ovarialkarzinom angekommen. Durch die molekulare Typisierung und die Befunddiskussion im molekularen Tumorboard können für einzelne Patientinnen neue Therapiemöglichkeiten eröffnet werden.

Die Veranstaltung greift diese Aspekte auf und lässt Raum für Fragen und eine lebhafte Diskussion.