Neuer Geschäftsführer des UCT-Standorts am Krankenhaus Nordwest

Priv.-Doz. Dr. med. Thorsten Oliver Götze zum Geschäftsführer des Universitären Centrums für Tumorerkrankungen (UCT) für den Standort Krankenhaus Nordwest ernannt

Krankenhaus Nordwest – Frankfurt am Main, 23. November 2017. Priv.-Doz. Dr. med. Thorsten Oliver Götze vom Institut für Klinisch-Onkologische Forschung ist ab sofort Geschäftsführer des Universitären Centrums für Tumorerkrankungen (UCT) für den Standort Krankenhaus Nordwest. Das UCT ist ein onkologisches Spitzenzentrum, das seit 2010 von der Deutschen Krebshilfe e. V. gefördert und gemeinsam vom Universitätsklinikum Frankfurt sowie dem Krankenhaus Nordwest getragen wird. Es ist Teil eines Netzwerks von 13 deutschen onkologischen Spitzenzentren. Ziel ist die Vernetzung der verschiedenen Fachdisziplinen in der onkologischen Diagnostik, Behandlung, Forschung und Ausbildung, um Krebspatienten in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet Versorgung nach höchsten Qualitätsstandards anzubieten.

Die Geschäftsführung des UCT am Standort Krankenhaus Nordwest übernimmt Priv.-Doz. Dr. med. Thorsten Oliver Götze zusätzlich zu seiner Position als leitender Oberarzt des dortigen Instituts für Klinisch-Onkologische Forschung. Der ausgebildete Viszeralchirurg verfügt über langjährige Erfahrung in der onkologischen medikamentösen und chirurgischen Therapie sowie in der Leitung und Durchführung onkologischer Studien. Sein besonderer Schwerpunkt liegt in der Behandlung und Erforschung bösartiger Erkrankungen der Gallenblase. Er ist Mandatsträger der S3-Leitliniengruppe für Gallenblasenerkrankungen, Mitglied der AIO-Leitgruppen „Hepatobiliäre Tumore“ sowie „Ösophagus-/Magen-Karzinome“, als auch Reviewer und Editor namhafter internationaler Fachzeitschriften.

Das UCT kooperiert eng mit umliegenden Krankenhäusern und Praxen im Großraum Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet, um die bestmögliche heimatnahe Versorgung onkologischer Patienten zu gewährleisten. Es arbeitet auf Grundlage evidenzbasierter Leitlinien, fördert die Grundlagenforschung sowie die anwendungsbezogene Forschung, um Innovationen rasch in klinischen Studien zu evaluieren und den Patienten frühzeitig zugänglich zu machen. Die Deutsche Krebshilfe hat das UCT als eines von 13 deutschen Zentren als onkologisches Spitzenzentrum ausgezeichnet. Damit ist das UCT das einzige Onkologische Spitzenzentrum in ganz Hessen. Weitere Informationen über das UCT finden Sie unter www.uct-frankfurt.de.

Über das Krankenhaus Nordwest

Das Krankenhaus Nordwest in Frankfurt am Main ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung im Rhein-Main-Gebiet mit 582 Betten, die sich auf elf Kliniken und vier Institute verteilen. Als Standort klinischer Forschung ist das Krankenhaus Nordwest Teil des von der Deutschen Krebshilfe zertifizierten Universitären Centrums für Tumorerkrankungen Frankfurt (UCT). Von überregionaler Bedeutung ist außerdem das von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifizierte Onkologische Zentrum, in dem alle Organzentren kooperieren. Die Klinik für Neurologie ist eine der größten neurologischen Kliniken Deutschlands. Sie verfügt über eine Stroke Unit und eine neurologische Intensivstation. Darüber hinaus spiegelt sich die fachliche Kompetenz des Krankenhauses Nordwest in verschiedenen weiteren Zentren wider. Dazu gehören das Gefäßzentrum, das Multiple-Sklerose-Zentrum und die Brustschmerzeinheit (CPU).

Kontakt:
Priv.-Doz. Dr. med. Thorsten Oliver Götze
Telefon: (0 69) 7601 – 4187
E-Mail: goetze.thorsten@khnw.de

Pressestelle Stiftung Hospital zum Heiligen Geist:
Unternehmenskommunikation
Brigitte Ziegelmayer, Leitung
Anja Dörner
Tel. (0 69) 7601 – 3204/3206
E-Mail: ziegelmayer.brigitte@sthhg.de, doerner.anja@sthhg.de