Willkommen zum 8. Frankfurter Palliativtag!

Save the date!

Nach einer längeren pandemiebedingten Pause findet dieses Jahr wieder der Frankfurter Palliativtag statt.
Deshalb freuen wir uns ganz besonders, Sie am 13. Mai 2023 zu dieser Veranstaltung ins Universitätsklinikum Frankfurt einladen zu dürfen!

8. Frankfurter Palliativtag
Samstag, 13. Mai 2023
09:00 bis 14:30 Uhr

Universitätsklinikum Frankfurt
Haus 22
Theodor-Stern-Kai 7
60596 Frankfurt am Main

Die Veranstaltung steht unter dem Titel „Palliative Care bei hämatologischen Erkrankungen – eine besondere Herausforderung“.

Die wachsenden und mitunter weniger belastenden Therapiemöglichkeiten für Menschen mit hämatologischen Neoplasien auch bei nicht-heilbarer Situation stellen Betroffene, Angehörige und Behandler immer wieder vor die Frage: Wann sollte die Palliativmedizin hinzugezogen werden und was kann die Palliativversorgung leisten?
Diesem Thema wollen wir uns mit Vorträgen, Workshops und im fachlichen Austausch nähern.

Die Anmeldung wird in Kürze geöffnet.

Wir freuen uns bereits jetzt auf Ihr Kommen!

Dr. med. Thomas Kramer, Leiter Palliativmedizin im UCT am Universitätsklinikum Frankfurt
Wissenschaftliche Leitung

Dr. med. Angelika Berg (Agaplesion Markus Krankenhaus), Beate Blasius (St. Elisabethen-Krankenhaus), Prof. Dr. med. Elke Jäger (Krankenhaus Nordwest), Dr. med. Sabine Mousset (Agaplesion Markus Krankenhaus), Dr. med. Shabnam Shaid (Universitätsklinikum Frankfurt)
Organisationskomitee

Programm 8. Frankfurter Palliativtag

Palliative Care bei hämatologischen Erkrankungen – eine besondere Herausforderung

08:30 - 09:00 UhrAnmeldung / Kaffee
09:00 - 09:05 UhrBegrüßung
Dr. med. Thomas Kramer, Leiter UCT Palliativmedizin, Universitätsklinikum Frankfurt
09:05 - 09:45 UhrDie Rolle der krankheitsspezifischen Therapie bei hämatologischen Neoplasien gegen Ende des Lebens
Dr. med. Jörg Chromik, Medizinische Klinik 2, Hämatologie/Onkologie, Universitätsklinikum Frankfurt
09:45 - 10:25 UhrWas heißt Palliativversorgung bei Patienten mit hämatologischen Erkrankungen?
Dr. med. C. Gerlach M.Sc., Klinik für Palliativmedizin, Universitätsklinikum Heidelberg
10:25 - 10:45 UhrKaffeepause
10:45 - 12:15 UhrWorkshops
WS1Fatigue: zwischen somatischen Korrelat und Depression. Themenwerkstatt zum kollegialen Austausch
Bianca Stöhr, Palliativpsychologie & Petra Colaci-Kozarec, Dipl. Pflegewirtin und Yogatherapeutin,
Krankenhaus Nordwest
WS2Aktiv zu mehr Lebensqualität
Dr. Katharina Graf & Dr. Frieder Krause, UCT Frankfurt, Institut für onkologische Sport- und Bewegungstherapie, Krankenhaus Nordwest
WS3Was kann die Aromatherapie in der Mukositisbehandlung bei Palliativpatientinnen und 
-patienten leisten?
Louiza Anastasiadou, Funktionsoberärztin und Aromaexpertin & Dr. med. Angelika Berg, Fachärztin, Interdisziplinäres Zentrum für Palliativmedizin, Agaplesion Markus Krankenhaus Frankfurt 
WS4Ethische Aspekte der palliativen Versorgung bei hämatologischen Patienten
Dr. Susanne Filbert, M.A. & Dr. Katja Weiske, Klinisches Ethik-Komitee, 
Dr. Senckenbergisches Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Universitätsklinikum Frankfurt
12:15 - 13:00 UhrMittagspause
13:00 - 13:40 UhrWie unrealistisch kann Hoffnung sein? – vom Konzept der Double Awareness in der Palliativmedizin
Dipl.-Psych. Christina Demmerle, Leitung UCT Psychoonkologie, Universitätsklinikum Frankfurt
13:40 - 14:20 Uhr„Ist das noch onkologisch oder schon palliativ?“
– (Un-)Eindeutigkeit und Lösungsansätze aus pflegerischer Sicht

Susanne Kelber, Gesundheits- und Krankenpflegerin für Onkologie und Medizinpädagogin & Axel Volkmann, Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Palliativ- und Hospizpflege, Universitätsklinikum Frankfurt
14:20 - 14:30 UhrAbschlussrunde und Verabschiedung

 

Anmeldung

Die Anmeldung wird in Kürze geöffnet.

Kontakt Veranstaltungsorganisation


Juliane Mankel
Tel.: 069 / 6301-84325
E-Mail: uct-events@kgu.de


Felicitas Cremer
Tel.: 069 / 6301-87335
E-Mail: uct-events@kgu.de