Onkologisches Zentrum am Universitätsklinikum

Ziel des Onkologischen Zentrums "UCT Frankfurt" ist die interdisziplinär koordinierte und individuell geplante Diagnostik und Behandlung von Patienten in allen Stadien ihrer Erkrankung, angefangen von der Diagnosestellung bis hin zur Tumortherapie.

Neben der medizinischen Therapie bietet das Onkologische Zentrum eine ganzheitliche Versorgung an, die sich nach dem Bedarf der Patientinnen und Patienten richtet. Zahlreiche Bereiche arbeiten hierfür zusammen:
Apo­the­ke, Er­näh­rungs­be­ra­tung, Ge­ne­ti­sche Be­ra­tung, operative und konservative Fachärzte, Strahlentherapeuten, Pal­lia­tiv­me­di­zin, Pa­tho­lo­gie, Phy­sio­the­ra­pie, Psy­choon­ko­lo­gie, Ra­dio­lo­gie, Schmerz­the­ra­pie, Seel­sor­ge, Neu­ro­chir­ur­gie, Neu­ro­lo­gie, Neu­ro­ra­dio­lo­gie, Neu­ro­psy­cho­lo­gie, Psych­ia­trie, Er­go­the­ra­pie, En­do­kri­no­lo­gie, Pho­nia­trie und Lo­go­pä­die, Der­ma­to­lo­gie, Au­gen­heil­kun­de so­wie Neu­ro­pa­tho­lo­gie

Das Onkologische Zentrum koordiniert die Arbeit der Organkrebszentren, die nach den Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert wurden.

Struktur des Onkologisches Zentrums