Dermatologische Onkologie

Über den Schwerpunkt

Die der­ma­to­lo­gi­sche On­ko­lo­gie be­schäf­tigt sich mit Früh­er­ken­nung, Dia­gno­se und Be­hand­lung von ma­lig­nen Haut­tu­mo­ren und de­ren Vor­stu­fen. Ein be­son­de­rer klin­ischer und wis­sen­schaft­li­cher Schwer­punkt liegt hier­bei auf epi­t­he­lia­len (weißer Hautkrebs) und pig­men­tier­ten Tu­mo­ren (Me­la­nom/schwarzer Hautkrebs) so­wie auf der Be­hand­lung von Pa­ti­en­ten mit sel­te­nen Tu­mor­er­kran­kun­gen, wie z.B. Mer­kel-Zell-Tu­mor, An­gi­o­sar­kom und Hautlymphome.

Ein Schwerpunkt der Klinik liegt im Bereich der operativen Dermatoonkologie. Für ei­ne op­ti­ma­le chir­ur­gi­sche Be­hand­lung steht ein mul­ti­dis­zi­pli­nä­res Team aus Der­ma­tochirurgen, Hals-Na­sen-Oh­ren-Ärz­ten, Au­gen­ärz­ten, Kie­fer-Ge­sichts-Chir­ur­gen und All­ge­mein­chir­ur­gen zur Ver­fü­gung.

Systemtherapeutische Be­hand­lun­gen bei metastasierten Patienten (Immuntherapien, Virusimmuntherapien, zielgerichtete Therapien, Elektrochemotherapie und Chemotherapien) wer­den nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und im Rah­men kli­ni­scher Stu­di­en durch­ge­führt.

Kontakt

Ärztlicher Koordinator
Dr. Johannes Kleemann
Telefon: 069 6301 0 (Pforte)
johannes.kleemann@kgu.de


Schwerpunktsprecher

Prof. Dr. Markus Meissner
Geschäftsführender Oberarzt der Dermatologie, Venerologie und Allergologie
Leiter der Dermatochirurgie und des Hautkrebszentrums

Weitere Informationen zum Schwerpunkt